Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Sonntag, 17. Dezember 2017


Reisetipps und Reiseführer für Ihren Urlaub
Nur unterwegs erfährt man das Gefühl
märchenhafter Verwunschenheit.
Nur der Fremdling ist einsam und
fröhlich in einem.
Erich Kästner,
Ein kleiner Zwischenfall

Reisevorbereitung mit Reiseführer

Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Reiseführer Malta – Eine Insel voller Geschichte



So klein wie die Insel ist, der ganze Archipel ist etwa so groß wie München, so groß ist ihre Vergangenheit. Malta kann auf eine 7000 Jahre alte und sehr bewegte Geschichte zurückblicken. Museen, Paläste, Kirchen und andere Baudenkmäler gehören auf Malta zum Pflichtprogramm und sind für viele Touristen wichtige Gründe, um die Inseln im Mittelmeer zu besuchen.

Im Schnittpunkt vieler Kulturen liegt Malta als einer der kleinsten Staaten Europas zwischen Sizilien und Tunesien. Man nimmt an, dass die ersten Menschen, die Malta besiedelten um 5000 v. Chr. in der Jungsteinzeit von Sizilien aus hierher kamen. Ein Jahrtausend später folgten vermutlich Siedler aus Sardinien, die im Laufe der Jahrhunderte Tempel- und Kultanlagen hinterließen, die teils heute noch erhalten sind und das größte Geheimnis der Inseln bewahren.

Malta - Inselhauptstadt ValettaBeeinflusst von zahlreichen Völkern – Ritter, Feste und Meer

Die Lage Maltas brachte es mit sich, dass sich hier viele Seewege kreuzten und damit immer neue Völker erschienen und ihren Einfluss auf die Entwicklung Maltas mitbrachten. So kamen Phönizier, Karthager, Römer, Vandalen, Goten, Byzantiner, Araber, Normannen, Staufer, Spanier und um 1530 die Johanniterritter. 1798 besetzte Napoleon die Inseln, wurde aber bereits zwei Jahre später wieder von den Briten vertrieben, die dann bis zur Unabhängigkeit Maltas im Jahre 1964 das Sagen hatten.

Das Tor zu Malta und erster Anlaufpunkt für die meisten Touristen dürfte die Hauptstadt Valetta sein. Der französische Großmeister des Johanniter-Ordens Jean P. de la Valette errichtete im 16. Jahrhundert hier eine Festung und legte damit den Grundstein für die Inselhauptstadt.

Valetta – Zeit der Johanniter auf Malta

Valetta lässt sich am besten entdecken, wenn man etwas Zeit dafür mitbringt und sich einfach zu Fuß auf einen Stadtrundgang begibt. Die meisten Besucher wird er direkt in die Altstadt führen. An der geraden Hauptstraße befinden sich der Großmeisterpalast mit seiner berühmten Waffenkammer und die Convent- und Hauptkirche des Johanniterordens, die St. John´s Kathedrale mit einem angeschlossenen Museum. Die Kathedrale wurde zwischen 1573 und 1577 erbaut. In ihr sind fast alle Großmeister des Ordens beigesetzt.

Großmeisterpalast in ValettaDie Altstadt von Valetta ist vielleicht die wichtigste, aber beileibe nicht die einzige Stelle, an der Malta durch die Jahrhunderte lange Anwesenheit der Malteser-Ritter und deren Bauten aus dem goldgelben Kalkstein geprägt wurde. Farbig wird es auf der steinigen Insel, wenn die Malteser ihre Feste feiern. Für Feierlichkeiten, zu denen auch Besucher herzlich willkommen sind, nutzen sie jeden religiösen Anlass, um die Hauptstadt dazu in ein buntes Fahnenmeer zu hüllen.

Besichtigen kann man beispielsweise auch das Stadtpalais des Marquis Nicolas De Piro. Im Casa Rocca Piccolo, das im Jahre 1580 erbaut wurde, kann man einen Ausflug in die Familiengeschichte des Marquis, teilweise auch unter seiner persönlichen Führung, unternehmen.  Es ist seit 1992 für Besucher geöffnet. Die Familie bewohnt das Palais noch heute, das angefüllt mit Antiquitäten und Erbstücken einen authentischen Einblick in das Leben maltesischer Aristokraten bietet.

Malta in grauer Vorzeit

Die eigentliche Geschichte der maltesischen Inseln beginnt natürlich lange vor der Zeit, als die Ritter kamen. Man findet hier beeindruckende Tempelanlagen, die älter als die Pyramiden in Ägypten oder Stonehenge in England sind. Eine prähistorische Tempelanlage ist zum Beispiel Tarxien. Die sechs Tempel aus der Zeit von 3800 bis 2500 v. Chr. bilden das größte steinzeitliche Bauwerk auf Malta. Bauliche Strukturen sind noch gut zu erkennen, Opferschalen, Altarsteine und zahllose Kultgegenstände, die hier gefunden wurden, sind als Kopien in den Tempeln zu sehen, während die Originale im Archäologischen Museum von Valetta ausgestellt werden.

Ausgrabungen auf MaltaAuf Gozo, der eher ländlich geprägten Schwesterinsel, ist die beeindruckende Tempelanlage Ggantija zu besichtigen. Der Steinzeittempel wurde ca. 3600 v. Chr. erbaut. Er gilt als eines der ältesten freistehenden Gebäude der Welt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Gozo ist von Malta aus bequem und preiswert mit der Fähre zu erreichen.

Zu den absoluten touristischen Highlights von Malta zählt das Hypogäum oder auf maltesisch Hal Saflieni – Ort der Bestattung. Sechs Kilometer südlich von Valetta wurde die unterirdische Kultanlage 1902 bei Bauarbeiten in Paola zufällig entdeckt. Das Hypogäum stellt als einzige, in Europa vollständig erhaltene Tempelanlage der Neusteinzeit eine archäologische Sensation dar. Es umfasst 33 Räume, Nischen und Kammern, die sich über drei Ebenen fast 1 Meter in die Tiefe und über 500 Quadratmeter erstrecken. Es diente zugleich als Kult- und Begräbnisstätte.

Urlaubsland unter südlicher Sonne

Obwohl Malta von der Größe her bequem an einem Tag bereist werden könnte, sollte man dies auf keinen Fall tun – sondern sich getrost ein bis zwei Wochen Zeit für einen entspannten Urlaub nehmen. Und in dieser Zeit muss man keineswegs nur von einer Sehenswürdigkeit zum nächsten Altertum pilgern. Wer genug von Kirchen, Palästen und Museen hat, der muss auch auf Malta nicht auf Urlaubsfreuden wie Baden, Sonnen, Tauchen oder Wandern nicht verzichten. Malerische Fischerdörfer laden zum Verweilen ein und unzählige Restaurants servieren bei herrlichem Meerblick frischen Fisch und guten heimischen Wein – also dann: Ab auf die Insel!

Reiseführer Malta

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Reiseführer Malta - Eine Insel voller Geschichte, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 







erstellt am: 14.03.2016 von:
Kategorien: Reiseziele
Tags: , , , , , , , ,




Kommentar schreiben

Kommentar

*

Home Reiseführer-Reisebuch-Blog RSS Feed-Reisebuch-Blog

Suche in den Reisebuch-Blogartikeln

Bookmark

Reise - Archiv





Blogverzeichnis - Bloggerei.de