Das aktuelle Reise-Zitat von heute - Montag, 29. August 2016


Reisetipps und Reiseführer für Ihren Urlaub
Wer sich im Urlaub wie zu Hause fühlen möchte,
sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
Till Eitel

Reisevorbereitung mit Reiseführer

Reisetipps für Urlauber

Reisen, Reiseziele und Reiseinformationen

Reiseführer Frankreich – Urlaub in der Normandie und in der Bretagne



Frankreich ist ein beliebtes Urlaubsland – und das nicht nur, weil es sozusagen vor unserer Haustür liegt. Sicherlich profitiert es davon, dass viele Reiseziele in unserem Nachbarland schnell und bequem mit dem Auto zu erreichen sind, aber es ist einfach auch ein Land, das ein so vielfältiges Angebot an Feriengebieten hat wie kaum ein anderes Land. Zwei sehr beliebte Urlaubsregionen liegen am westlichen Zipfel Frankreichs – die Bretagne und die Normandie.

Diese beiden Regionen Frankreichs mit ihrem rauen Charme stehen für ausklinken, durchatmen, entspannen und alle Sorgen vergessen. Wer im Urlaub auf störungsfreien Handyempfang, trendige Beach-Clubs und große Hotelanlagen verzichten kann und dem es auch nichts ausmacht, in einem Moment herrlichsten Sonnenschein zu erleben und im nächsten Augenblick von einem Mont-Saint-MichelRegenschauer übergossen zu werden, der ist hier genau richtig. Und der kann sich auf einen Urlaub mit Strand, romantischen Spaziergängen, ausgedehnten Radtouren und dazu viel Kultur freuen. Kulinarisch ist es hier vor allem der frische Fisch, der den Urlaub wie aus dem Bilderbuch genussvoll abrundet.

Die Sehenswürdigkeiten Frankreichs aufzuzählen, würde ganze Bände füllen – eine weltbekannte Sehenswürdigkeit und eine der größten und beeindruckendsten des Landes liegt in der Normandie – der Klosterberg Mont-Saint-Michel mit seiner Abtei. Er befindet sich direkt an der Grenze zur Bretagne.

Spitz erhebt er sich und reckt sich von der sonst total flachen Umgebung in den Himmel. Ein einzigartiges Naturschauspiel ist es, wenn der Klosterberg regelmäßig von der Flut umspült wird. Das ist immer dann der Fall, wenn bestimmte Gezeitenkonstellationen dafür sorgen, dass der Berg zur Insel wird. Er zieht jährlich über 3,5 Millionen Besucher an und gehört zusammen mit der Bucht zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Rouen in der NormandieEin Urlaub in der Normandie lässt sich gut in der mittelalterlichen Stadt Rouen oder auch im bezaubernden Caen am Atlantik starten. Beide Städte sind wahre Kleinode und lohnen zumindest einen Besuch während eines Aufenthaltes in der Küstenregion Frankreichs zum Atlantik. Rouen hat sozusagen sein eigenes „Notre Dame“ – das Portal der Kathedrale ist beeindruckend. Nicht weit von Rouen entfernt liegt das idyllische Honfleur. Der Ort an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal zieht viele Künstler an.

Im Nordwesten der Bucht von Mont-Saint-Michel liegt Cancale – hier ist man dann bereits in der Bretagne. Bevor man von hier aus beispielsweise ins etwa zehn Kilometer entfernte Saint-Malo aufbricht, sollte man sich einen erlesenen Genuss gönnen. Schon die französischen Könige schickten früher zwei Mal in der Woche Boten in die kleine Hafenstadt an der Smaragdküste, um die hier erhältlichen hervorragenden Austern an den Hof nach Paris zu bringen.

Bei einer gemütlichen Fahrt an der Küste entlang weiter in Richtung Westen erreicht man Erquy, ein kleines Örtchen mit einem wunderschönen Sandstrand. Der ist aber nicht das Einzige, was den Ort besonders macht – es hält sich die Legende, dass Albert Uderzo, der Erfinder von Asterix und Obelix, diesen Ort als Modell für das kleine verrückte Dorf in seinen Comics nahm, dass sich so erfolgreich den Römern widersetzt.

Die bretonische Atlantikküste weist einige großartige Landschaftsszenarien auf. An der Westspitze der Bretagne liegt der kleine Hummer- und Langustenhafen Le Conquet, davor die Ile d´Ouessant mit wilden und zerissenen Felsenküsten. Hier befindet sich der Leuchtturm Phare de Créac´h, der Steinfelder von Carnaczusammen mit dem Leuchtturm von Landsend in England den Schiffen vom Atlantik die Einfahrt in den Ärmelkanal weist.

Berühmt für seine Steinfelder ist der Ort Carnac unweit des Golfes von Morbihan. Hier stehen fast 3000 Menhire – aufrecht stehende, große Steine – in mehreren Gruppierungen auf eine Fläche von 40 Hektar. Die um 4500 v. Chr. aufgestellten Steine bilden die in ihrer Art größten Megalith-Anlagen der Welt.

Da das Wetter sehr schnell umschlagen kann, empfiehlt es sich, bei einer Reise in die Normandie und Bretagne auch regenfeste und winddichte Kleidung mitzunehmen – damit ist man bestens vorbereitet und Natur, Kultur und eine gewaltige Küste der beiden Regionen entschädigen über alle Maßen für manchen Regenschauer.

 

Reiseführer Bretagne

Reiseführer Bretagne

Bibliografische Angaben:

Schmid, Marcus X.

Michael Müller Verlag, 632 Seiten + herausnehmbare Karte (1:500.000), 9. Auflage 2013, farbig, 24,90 EUR,37,90 sFR,

ISBN 978-3-89953-773-4

Reiseführer jetzt bestellen

Reiseführer Bretagne

Reiseführer Normandie

Bibliografische Angaben:

Nestmeyer, Ralf

Michael Müller Verlag, 456 Seiten + herausnehmbare Karte (1:500.000), 2. Auflage 2013, farbig, 21,90 EUR,32,90 sFR,

ISBN 978-3-89953-766-6

Reiseführer jetzt bestellen

 

Bei einer Reise nach Frankreich ist der Abschluss eine Auslandskrankenversicherung empfehlenswert.

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Reiseführer Frankreich - Urlaub in der Normandie und in der Bretagne, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 










Kommentar schreiben

Kommentar

*

Home Reiseführer-Reisebuch-Blog RSS Feed-Reisebuch-Blog

Suche in den Reisebuch-Blogartikeln

Bookmark

Reise - Archiv





Blogverzeichnis - Bloggerei.de